Einbauherd-Set-Induktion – 3 Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung
Siemens EQ641EV03T

1 Bewertung
€ 1.198,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Beko BUM22341X

€ 699,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
KKT KOLBE SET80151IND2

€ 569,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Einbauherd-Set-Induktion – Das Wichtigste in Kürze!

So werden Sie zum Chefkoch oder zur Chefköchin!

Verwöhnen Sie gerne Ihre Familie und Freunde mit schmackhaften Speisen? Oder probieren Sie oft neue, leckere Rezepte aus? Mit einem Einbauherd-Set-Induktion bereitet Ihnen dies in Zukunft noch viel mehr Freude! Egal, ob Kochen oder Backen, das Einbauherd-Set-Induktion unterstützt Sie mit seiner intuitiven Bedienung und seinen komfortablen Funktionen. Damit gelingen Ihre Gerichte immer!

In Windeseile 5-Sterne-Menüs zaubern!

Mit einem Einbauherd-Set-Induktion macht das Kochen und Backen Spaß wie nie zuvor. Sie werden nie mehr an einem normalen Elektro-Herd kochen wollen! Das Induktionskochfeld erwärmt Ihre Kochtöpfe gleichmäßig und in Sekundenschnelle. So garen und braten Sie Ihr gesundes Gemüse und saftiges Fleisch immer genau richtig! Im Backofen werden Kuchen, Aufläufe und Elsässer Flammkuchen gleichmäßig braun gebacken – verbrannte Stellen Adé!

Reinigung? Kein Problem bei einem Einbauherd-Set-Induktion!

Innovative Funktionen zur Selbstreinigung, Materialien und Beschichtungen machen die Reinigung von einem Einbauherd-Set-Induktion kinderleicht. Selbst eingebrannte Reste im Backofen können Sie mühelos abwischen. Auf dem Induktionskochfeld kann kein Schmutz einbrennen, denn beim Kochen wird nur der Topf heiß. Stundenlanges Schrubben und Putzen gehört mit einem Einbauherd-Set-Induktion endlich der Vergangenheit an!

einbauherd-set-induktion
Abbildung 1: Einbauherd-Set-Induktion

Worauf ist beim Kauf eines Einbauherd-Set-Induktion zu achten?

Ein Einbauherd-Set-Induktion besteht aus einem Einbaubackofen und einem Induktionskochfeld. Es ist wichtig, dass Sie vor dem Kauf beide Geräte unter die Lupe nehmen. Sowohl Kochfeld als auch Backofen sollten Ihren Bedürfnissen gerecht werden. Dann haben Sie auch mit Ihrem Einbauherd-Set-Induktion garantiert viel Spaß am Kochen und Backen. In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen zeigen, auf welche Punkte Sie besonders bei einem Einbauherd-Set-Induktion achten sollten. Danach wissen Sie bestens Bescheid und können beim Kauf nichts mehr verkehrt machen. Übrigens: Umgangssprachlich bezeichnet man das Einbauherd-Set-Induktion auch oft als Induktionsherd.

Produktabmessungen

Ein sehr wichtiger Punkt sind die Maße von Herd und Kochfeld. Diese können Sie meist dem Produktdatenblatt des Einbauherd-Set-Induktion entnehmen. Beim Herd sind besonders die Außenmaße (Höhe, Breite, Tiefe) zu beachten. Kochfelder werden durch das Ausschnittmaß charakterisiert. Damit wissen Sie, wie groß die rechteckige Aussparung in der Arbeitsplatte für das Kochfeld sein muss. Als Käufer können Sie sich grundsätzlich in einer dieser beiden Situationen befinden:

  1. Sie wollen sich ein neues Einbauherd-Set-Induktion für Ihre vorhandene Küche anschaffen oder
  2. Sie planen eine neue Küche und sind auf der Suche nach dem passenden Induktionsherd.

In der ersten Situation sind die Produktabmessungen besonders wichtig. Das Kochfeld muss in die vorhandene Aussparung in der Arbeitsplatte passen. Ebenso muss der Einbaubackofen der Größe Ihres Schrankes entsprechen. Zu große oder kleine Geräte können Sie entweder nicht einbauen oder es entstehen unschöne Spalten. Im zweiten Fall haben Sie mehr Entscheidungs-Spielraum. Sie können die Maße Ihrer Küche dem Einbauherd-Set-Induktion anpassen oder auch andersherum.

Einbauhinweis: Unter dem Kochfeld sollten in der Regel ca. 5 cm Luft sein. Dies dient zur ausreichenden Kühlung der Induktions-Spulen. Außerdem sollte zwischen Backofen-Blende und Arbeitsplatte ein schmaler Schlitz von ca. 5 mm Breite sein. Konkrete Einbauhinweise können Sie dem Produktdatenblatt Ihres Einbauherd-Set-Induktion entnehmen.

Kochfeld

Das Glaskeramik-Kochfeld von einem Einbauherd-Set-Induktion besitzt meistens vier Zonen. Besonders große Modelle können auch 6 Kochzonen haben. Zunächst sollten Sie darauf achten, dass auch alle Kochfelder mit Induktion sind. Bei manchen Geräten kann es sein, dass z. B. nur zweimal ein Induktionskochfeld bestehend ist und die restlichen Kochfelder normal elektrisch sind. Früher oder später würden Sie sich über die langsamen elektrischen Kochfelder ärgern, wenn Sie versehentlich so ein Einbauherdset wählen.

Wenn Sie ein Einbauherd-Set-Induktion aus unserem 5 Produkte Vergleich wählen, können Sie sich sicher sein, dass es sich um ein vollständiges Induktionskochfeld handelt. Für den passionierten Chefkoch sollte das Kochfeld zusätzlich Vario-Kochzonen besitzen. Eine zuschaltbare Bräterzone ist ein Muss, wenn Sie Ihren Festtags-Braten im großen Bräter zubereiten wollen. Eine erweiterbare runde Kochzone erhitzt schnell Ihre großen Kochtöpfe und Pfannen.

Einen Induktionsherd besitzt man oft eine lange Zeit. Daher ist auch eine wertige Optik und ein schönes Aussehen ein wichtiger Faktor. Egal, ob randloses Glaskeramik-Feld oder mit gebürstetem Edelstahl-Rahmen, für jeden Geschmack gibt es eine hochwertige Optik. So finden Sie auch noch nach Jahren Gefallen an Ihrem Einbauherd-Set-Induktion.

 

Abmessungen Kochplatte
Abbildung 2: Abmessungen der Kochplatte

Backofen

Der Backofen ist das komplexeste Gerät beim Einbauherd-Set-Induktion. Er kann mit vielen verschiedenen Lieferoptionen und Beheizungsarten ausgerüstet sein, auf die wir weiter unten noch eingehen werden. Wichtig beim Backofen ist die Ausleuchtung. Bei einem gut ausgeleuchteten Innenraum, sehen Sie auf einen Blick den Bräunungsgrad von Plätzchen, Kuchen und Co.. Umständliches Öffnen der Ofentür, um nach dem Gebäck zu sehen, bleibt Ihnen erspart. Besonders praktisch sind Innenräume mit einer hellen Beschichtung.

Die Größe der Backröhre erkennen Sie am Innenraumvolumen. Als Standardmaß gelten etwa 54l. Wenn Sie häufig und viel backen, sollte das Innenraumvolumen größer ausfallen. 66l sind hier eine gute Größe. Geräte mit einem solchen Großraum-Volumen haben häufig die gleichen Produktabmessungen wie Öfen mit kleinerem Innenraumvolumen. Die Hersteller erreichen das durch kompaktere Anordnung der Heizelemente.

Bedenken Sie allerdings auch, dass das 66l Innenraumvolumen beheizt werden muss. Je größer das Volumen ist, desto höher werden die Energiekosten. Wenn Sie Ihren Backofen nur verwenden, um die täglichen Brötchen aufzubacken, sind 66l eigentlich schon zu groß. Wählen Sie dann lieber einen kompakteren Einbaubackofen und sparen Sie Energiekosten.

Abmessungen des Backofens
Abbildung 3: Abmessungen des Backofens

Sicherheitsmerkmale

Die meisten Unfälle passieren bekanntlich zu Hause und einer der gefährlichsten Orte ist vielen Meinungen nach die Küche. Umso wichtiger ist es auf die Sicherheits-Aspekte bei einem Einbauherd-Set-Induktion zu achten. Sicherheits- oder Beheizungs-Abschalt-Funktionen dürfen bei einem guten Einbauherdset nicht fehlen. Das Kochfeld, bestehend aus Glaskeramik, sollte über eine Restwärmeanzeige verfügen. Beim Backofen sind mehrfach verglaste Türen Pflicht und heutzutage auch überall verbaut. Wenn Sie Kinder im Haushalt haben, sollten Sie ein Einbauherd-Set-Induktion mit Kindersicherung in Betracht ziehen. Damit Ihre lieben Kleinen vor Verbrennungen und Verletzungen geschützt sind.

Bedienelemente

Bei den Bedienelementen können Sie zwischen klassischen Drehwählern oder moderner Touch-Sensor Bedienung wählen. Drehwähler sind robust und sehr leicht zu Bedienen. Hier können Sie eigentlich nichts verkehrt machen. Bei der Touch-Bedienung sollten Sie schon genauer auf die Technik achten. Der Sensor stört sich mitunter an Wassertropfen, beim „Darüberwischen“ oder wenn der Topf zu nah dran steht. Außerdem dauert das Einstellen der Temperatur oft etwas länger als bei einem Drehwähler. Vorteil der Touch-Bedienung ist, dass Kinder diese nicht so leicht einstellen können. Außerdem ist das Putzen meist einfacher.

Energieeffizienzklasse

Achten Sie auch beim Kauf eines Einbauherd-Set-Induktion auf den Energieverbrauch der Geräte. Einen sparsamen Induktionsherd erkennen Sie an einer hohen Energieeffizienzklasse (EEK), wie z. B. EEK „A+“. Wenn Sie regelmäßig neue Rezepte ausprobieren, spart Ihnen der Griff zu einem Herdset mit einer hohen EEK langfristig bares Geld.

Achtung: Nicht alle Kochtöpfe und Pfannen sind für ein Einbauherd-Set-Induktion geeignet. Wenn Sie vorher einen Gas- oder Elektro-Herd hatten, müssen Sie sich eventuell auch neues Kochgeschirr zulegen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass es für einen Induktionsherd geeignet ist.

Ausstattung und Lieferoptionen bei einem Einbauherd-Set-Induktion

Ein modernes Einbauherd-Set-Induktion besitzt mitunter viele verschiedene Zusatzausstattungen. Vom Großflächengrill über spezielle Beheizungsarten bis hin zur praktischen Selbstreinigung-Funktion: Mit der heutigen Marktverfügbarkeit von innovativen Ausstattungen wird der Traum eines jeden Technik-Begeisterten wahr. In diesem Abschnitt gehen wir auf besonders sinnvolle Lieferoptionen ein, die Sie auch dem Produktdatenblatt des Herdsets entnehmen können. Diese nützlichen Ausstattungen werden Ihnen noch viel mehr Spaß beim Kochen und Backen bereiten.

Mit den speziellen Beheizungsarten eines modernen Einbauherd-Set-Induktion werden Sie zum Chefkoch oder zur Sterneköchin. Der Großflächengrill bräunt Ihre Speisen gleichmäßig an allen Stellen. Zusammen mit Umluft ist der Großflächengrill ideal zum Garen von Fisch und Fleisch. Intelligente Automatikprogramme erleichtern Ihnen die Zubereitung von herkömmlichen Gerichten. Sie wählen nur die Speise und den Gargrad und Ihr Backofen erledigt den Rest für Sie. Induktionstechnik beschleunigt nicht nur das Kochen, auch ein moderner Backofen können mit einem herausnehmbaren Induktions-Element ausgestattet sein. So garen Sie beispielsweise gesundes Gemüse besonders schnell und das ohne zeitraubendes Vorheizen!

Teleskopauszug
Abbildung 4: Teleskopauszug bestehend aus 3 Ebenen

Äußerst komfortabel sind ausziehbare Schienen im Backofen des Einbauherd-Set-Induktion. Damit können sie Backbleche und Roste viel leichter einlegen und herausnehmen. Ziehen Sie das Blech einfach ein Stück heraus, wenn Sie prüfen wollen, ob Ihr Rührkuchen schon schön fluffig gebacken ist. So müssen Sie Ihren Arm nicht mehr im heißen Backraum verbiegen und ersparen sich schmerzhafte Verbrennungen.

Profi-Tipp: Achten Sie beim Backofen darauf, dass möglichst viele Elemente herausnehmbar sind. Ohne störenden Teleskopauszug oder Großflächengrill geht die Reinigung sehr viel einfacher und schneller.

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Einbauherd-Set-Induktion sind, werden Sie früher oder später über den Begriff „Heißluft“ stolpern. Oft wird diese Heißluftfunktion mit der altbekannten Umluft gleichgesetzt. Allerdings sind Heißluft und Umluft zwei völlig verschiedene Techniken. Die innovative Heißluft sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung im gesamten Backraum. Dadurch werden z. B. ihre Weihnachts-Plätzchen auf allen Ebenen gleichmäßig knusprig gebacken – sehr praktisch! Auch das Auftauen von Gefrorenem geht mit Heißluft sehr schnell.

Dampf-unterstütztes Backen ist der neueste Vitaltrend und bereits in vielen Oberklasse-Geräten zu finden. In Verbindung mit Heißluft lassen die gezielten Dampfstöße Ihr Fleisch besonders zart werden und Ihr Brot besonders knusprig. Oft besitzt ein Backofen mit dieser Dampf-Funktion auch gleichzeitig ein Selbstreinigung-Programm, das den Innenraum mit Wasserdampf reinigt. Sie müssen den Bachofen anschließend nur noch auswischen und ersparen sich mühsames Schrubben.

Innovation von Bosch
Abbildung 5: Innovative Programme und Beheizungsarten von Bosch

Auch bei Anzeigen und Displays gibt es verschiedene Lieferoptionen. Eine elektronische Uhr mit programmierbaren Timer zählt schon lange zum Standard bei einem Einbauherd-Set-Induktion. Hochwertige Modelle erleichtern Ihnen die Bedienung mit einem anschaulichen Farbdisplay. So sehen Sie auf einen Blick, welche der zahlreichen Beheizungsarten und Programme wofür geeignet ist. Besonders intelligente Geräte berechnen Ihnen sogar die Restzeit und zeigen Ihnen, wann Ihr Hauptgericht fertig ist. So können Sie ganz leicht planen, wann Sie mit den Beilagen beginnen.

Vorteile und Nachteile von einem Einbauherd-Set-Induktion

Sie können sich vielleicht noch nicht entscheiden, ob Sie sich einen herkömmlichen Gas- oder Ceran-Herd zulegen sollen oder einen modernen Induktionsherd. Wir haben Ihnen nachfolgend die wichtigsten Vor- und Nachteile von einem Einbauherd-Set-Induktion aufgeführt. Damit wissen Sie, worauf Sie sich bei einem Induktionsherd freuen können und zugleich bleiben Ihnen böse Überraschungen erspart.

VorteileNachteile und Risiken
  • Kein ewiges Warten mehr: Töpfe und Pfannen erhitzen dank Induktions-Technik in Sekundenschnelle – so macht Kochen Spaß!
  • Huch, der Topf ist plötzlich zu heiß und die Suppe droht anzubrennen? Kein Problem: Kochfeld runter drehen und die Wärme ist sofort weg – Anbrennen ist Geschichte!
  • Überkochendes Wasser, spritzende Soße? Egal! Auf dem maximal lauwarmen Induktionskochfeld aus Glaskeramik brennt nichts mehr ein.
  • Die Pfanne ist in der Mitte heiß und am Rand kalt? Nicht bei einem Induktionsherd! Hier herrscht immer eine gleichmäßige Wärmeverteilung in der Pfanne.
  • Kochen und Backen verbraucht viel Strom? Mit der super schnellen Induktions-Technik ist das nicht der Fall. Sie sparen Zeit und Energiekosten!
  • Ohje, habe ich den Herd angelassen? Nicht schlimm: Dank automatischer Topferkennung und Sicherheits-Abschaltung geht das Kochfeld selbstständig aus.
  • Keine Töpfe und Pfannen aus Aluminium, Kupfer und mitunter auch Edelstahl. Diese funktionieren leider nicht auf einem Induktionskochfeld.
  • Es entstehen elektromagnetische Felder, deren Wirkung auf den menschlichen Körper noch ungeklärt ist. Laut Meinungen von Gesundheits-Organisationen sollte man folgende Maßnahmen zur
    Sicherheit einhalten:
  • Schwangere sollten weniger Zeit an einem Induktionsherd verbringen oder ganz darauf verzichten.
  • Menschen mit Herzschritt-Machern oder elektronischen Implantaten sollten keinen Induktionsherd benutzen.
    Die entstehenden Magnetfelder können
    die Gerätefunktion beeinflussen.
  • Töpfe und Pfannen sollten die Kochzone vollständig abdecken

 

Die Vorteile von einem Einbauherd mit Induktionskochfeld sprechen ganz klar für sich. Alleine die Energiekosten- und Zeitersparnis gegenüber einem herkömmlichen Gas- oder Ceran-Herd sind laut Meinungen vieler Verbraucher Kaufgrund genug. Wenn Sie zudem noch Geld beim Kauf sparen wollen, können Sie einen Blick in unsere Premium Schnäppchen werfen. Hier wartet vielleicht schon Ihr nächster Einbauherd günstig auf Sie.

Bauformen von einem Einbauherd-Set-Induktion

Autarkes Induktionskochfeld

Wenn das Glaskeramik-Kochfeld von einem Herdset autark ist, eröffnet Ihnen das neue Einbau-Möglichkeiten. Doch zunächst stellt sich die Frage: Was ist autark? Kurzum: autark bedeutet eigenständig. Auf Ihr Einbauherd-Set-Induktion bezogen, heißt das, dass Kochfeld und Backofen jeweils einen eigenen Stromanschluss besitzen. Dadurch können beide Geräte unabhängig voneinander (autark) bedient werden. Der entscheidende Vorteil ist, dass Sie den Backofen auf Brusthöhe in einen Hochschrank einbauen können. So können Sie bequem nach Ihrem brutzelnden Essen im Garraum schauen. Sie müssen sich nie wieder bücken um die köstlichen Speisen aus Ihrem Ofen herauszunehmen!

Backwagen vs. Backauszug

Die Bauform des Backofens von einem Einbauherd-Set-Induktion gibt es oftmals in zwei verschiedenen Lieferoptionen. Mit einer herkömmlichen aufklappbaren Ofentür oder einem Backwagen. Öfen mit einer Klappe, sind heutzutage oft mit einem Backauszug (oder auch Teleskopauszug genannt) ausgestattet. Das Backblech liegt dabei auf Schienen, die man je nach Modell teilweise oder vollständig ausziehen kann. Bei einem Backwagen werden die Bleche in Halterungen in der Ofentür eingehangen. Öffnet man den Backofen, zieht man die Tür mitsamt der Bleche aus der Röhre heraus. Beide Bauformen haben ihre Vor- und Nachteile. Welche der Lieferoptionen Sie beim Kauf eines Einbauherd-Set-Induktion wählen, hängt von Ihren Vorlieben ab. Nachfolgend haben wir Ihnen Backwagen und Backauszug noch einmal gegenübergestellt.

BackwagenBackauszug
  • Bleche und Roste werden in Ofentür eingehangen
  • alle Bleche werden gleichzeitig herausgezogen
  • komfortabel, wenn der Backofen unter dem Kochfeld verbaut wird, da man sich weniger bücken muss
  • meist leichtere Reinigung bzw. Selbstreinigung des Ofens
  • eher umständlich, wenn auf mehreren Ebenen gebacken wird, da Bleche „von oben nach unten“ entnommen werden müssen
  • Bleche und Roste liegen auf ausziehbaren Schienen
  • Bleche werden einzeln herausgezogen
  • komfortabel, wenn der Backofen autark im Hochschrank verbaut ist
  • besser, wenn auf mehreren Ebenen gleichzeitig gebacken wird, da unten liegende Bleche leichter entnommen werden können
  • Auszüge verkleinern den Backraum, sodass die Bleche etwas kleiner ausfallen

So reinigen Sie Ihr Einbauherd-Set-Induktion

Reinigung und Pflege

Beim Kochen sind Flecken und Verschmutzungen auf Ihrem Herdset vorprogrammiert. Auch wenn bei einem Induktionskochfeld Flecken nicht stark einbrennen, sollten Sie Spritzer und Rückstände möglichst sofort mit einem Tuch entfernen. Damit erleichtern Sie sich das spätere Abwischen. Bitte gehen Sie dabei achtsam vor, sodass Sie sich nicht an den heißen Töpfen verbrennen. Zur gründlichen Reinigung sollten Sie Ihr Einbauherd-Set-Induktion ausschalten und abkühlen lassen.

Achtung: Bitte tragen Sie bei der Reinigung Ihres Einbauherd-Set-Induktion immer Gummihandschuhe, wenn Sie chemische Reiniger anwenden. So schützen Sie Ihre Haut vor möglichen Nebenwirkungen und Hautirritationen.

Beim Kochfeld genügt es meistens, dieses mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel abzuwischen. Hartnäckigen Verschmutzungen können Sie auch mit einem rauen Küchenschwamm zu Leibe rücken. Die robuste Glaskeramik des Kochfeldes ist meistens sehr kratzfest. Bei einem herkömmlichen Ceran-Kochfeld sollten Sie hingegen vorsichtiger sein, da es leichter zerkratzt werden kann.

Die Reinigung des Backofens wird Ihnen sehr anschaulich im Video weiter unten erklärt. Grundsätzlich gelten hier die gleichen Hinweise wie beim Kochfeld. Die Innenwände der Backröhre sind in der Regel mit Emaille beschichtet und dadurch sehr robust und kratzfest.

Wenn Ihr Einbauherd mit Induktionskochfeld hochwertige Edelstahl-Oberflächen besitzt, sollten diese besonders gepflegt werden. Wischen Sie diese zunächst mit einem feuchten Tuch ab. Grobe Verschmutzungen entfernen Sie am besten mit einem speziellen Reinigungspulver. Streuen Sie dieses nicht direkt auf die Edelstahl-Fläche, sondern auf ein feuchtes Tuch. Reiben Sie dann mit dem Tuch über die Oberfläche. Bei geschliffenem Edelstahl sollten Sie unbedingt die Schliffrichtung beachten und immer in Verlauf des Schliffes putzen. Trocknen Sie anschließend die Fläche ab. Danach sollten Sie noch die Oberfläche mit einem Pflegeöl einreiben. Dadurch wird das Metall geschützt und das hochwertige Aussehen bleibt Ihnen lange erhalten. Zum Schluss wischen Sie das restliche Öl mit einem Blatt Küchenrolle ab und Ihre Edelstahl-Flächen erstrahlen in neuem Glanz.

Video: So reinigen Sie den Backofen richtig.

Nie wieder Backofen putzen dank Pyrolyse?

Pyrolyse ist ein Spezialprogramm zur Selbstreinigung der Backröhre. Dabei wird das Innenraumvolumen auf extrem heiße 500 °C erhitzt. Diese Hitze verbrennt innerhalb von 1,5 – 2 Stunden alle Verunreinigungen. Was übrig bleibt ist ein Häufchen Asche, das Sie nur noch mit einem feuchten Tuch auswischen müssen. So einfach kann Putzen sein! – zumindest theoretisch – denn in Ecken und Kanten kann besonders hartnäckiger Schmutz auch die feurige Pyrolyse überstehen. Hier müssen Sie dann trotzdem mit Scheuerschwamm und Reinigungsmittel nachhelfen. Zudem kann es sein, dass sie vor dem Pyrolyse-Programm Zubehörteile aus dem Ofen entfernen müssen. Oft halten nämlich Teleskop-Auszüge, Bleche, Roste und Co. den heißen Temperaturen bei der Selbstreinigung nicht Stand. Dennoch sprechen die Vorteile der Pyrolyse-Funktion dafür:

  • keine anstrengende Putzarbeit und mehr Zeit für schönere Aktivitäten
  • weniger oder keine teuren chemischen Reiniger notwendig
  • kein stundenlanges Einweichen von Verkrustungen
  • Asche wird einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt. Fertig!

Für den ambitionierten Chefkoch, der nicht gerne den Putzlappen schwingt, ist ein Einbauherd-Set-Induktion mit Pyrolyse durchaus eine lohnenswerte Anschaffung.

Einbauherd-Set-Induktion – beliebte Hersteller

In Zeiten der Digitalisierung ist Marktverfügbarkeit kein Problem mehr. Ihnen stehen alle Hersteller und Modelle abholbereit auf einen Klick zur Verfügung. Auf Wunsch liefern Ihnen Märkte wie Euronics sogar Ihr neues Einbauherd-Set-Induktion direkt vor die Haustür, ganz ohne Marktabholung. Bei dieser grenzenlosen Vielfalt fällt die Wahl oft nicht leicht. Wir haben Ihnen nachfolgend die bekanntesten und beliebtesten Hersteller für Küchengeräte zusammengestellt. Wenn Sie sich für ein Einbauherd-Set-Induktion dieser Marken entscheiden, machen Sie garantiert nichts falsch.

Siemens

Varioinduktion
Abbildung 6: Siemens Kochfeld mit Vollflächeninduktion

Einer der beliebtesten und bekanntesten deutschen Gerätehersteller ist die Siemens AG. Ein innovativer Siemens Induktionsherd zeichnet sich oft durch eine hohe Energieeffizienzklasse aus und ist dadurch besonders stromsparend. Siemens legt bei seinen Elektrogeräten viel Wert auf ein modernes Design. Die „studioLine“ Designlinie ist bei Verbrauchern besonders beliebt. Ihre Marktverfügbarkeit beschränkt sich allerdings auf den Küchen-Fachhandel. Besonders exklusiv sind die Geräte im „blackSteel“ Design. Dunkel gebürsteter Edelstahl und edle schwarze Glaskeramik verleihen dem Siemens Einbauherd ein hochwertiges und stimmiges Aussehen. Die Siemens Kochfelder mit Vollflächen-Induktion machen endlich Schluss mit getrennten Kochzonen. Sie können Ihre Töpfe und Pfannen so hinstellen, wie Sie es wollen – sehr komfortabel. Einen gutes Siemens Einbauherd-Set-Induktion finden Sie für gewöhnlich im mittleren bis zum gehobenen Preissegment. Im Internet oder abholbereit in Elektronik Geschäften wie Euronics, bekommen Sie sicherlich einen preiswerteren Siemens Induktionsherd.

Bosch

Bosch Gerät
Abbildung 7: hochwertiges Einbauherdset von Bosch mit 4D Heißluft

Die deutsche Robert Bosch GmbH ist ein renommierter Hersteller für Hausgeräte. Bei einem Bosch Einbauherd-Set-Induktion dürfen Sie sich auf modernste Technik mit vielen funktionellen Highlights freuen. Praktische Sensor-Technik, wie z. B. „PerfectBake“ und „PerfectCook“ unterstützen Sie beim Brutzeln und Backen. Zusammen mit intelligenten Automatik-Programmen gelingen Ihnen auch die schwierigsten 5-Sterne Rezepte immer. Trotz umfangreicher technischer Raffinessen, haben Bosch Küchengeräte meist eine hohe Energieeffizienzklasse. Wertige Optik und hoher Bedienkomfort verspricht ein Bosch Einbauherd der Serie 8. Viele Modelle der Serie 8 sind mit effizienter „4D Heißluftfunktion“ ausgestattet. Die Heißluft sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung im Backofen. Dadurch erreichen sie ein perfektes Backergebnis auf allen Ebenen oder Sie nutzen die Heißluft zum schnellen Auftauen von Gefrorenem. Auch Kochfelder von Bosch sind vielfältig ausgestattet. Egal ob autarkes oder herdgebundenes Kochfeld: Ausstattungen wie Vollflächeninduktion oder integrierter Dunstabzug finden Sie in beiden Varianten. Preislich sind die meisten Küchengeräte von Bosch im mittleren bis hohen Segment eingeordnet. Einen Bosch Einbauherd finden Sie fast überall abholbereit bei Euronics, Saturn, Amazon & Co.

AEG

Auch Küchengeräte von AEG sind bekannt und beliebt bei deutschen Verbrauchern. Ein AEG Induktionsherd zeichnet sich durch eine einwandfreie Energieeffizienzklasse aus und besitzt somit viel Stromspar-Potenzial. Autark Backöfen von AEG für den Hocheinbau, besitzen oft noch zusätzliche ergonomische Lösungen. Besonders hervorzuheben sind hier die komfortablen, seitlich öffnenden Türen. AEG Geräte sind durchweg ansprechend und ästhetisch gestaltet. Ein guter AEG Induktionsherd ist für jedermann erschwinglich, denn viele Geräte werden bereits im unteren Preissegment zur Marktabholung angeboten. Wenn Sie es exklusiver mögen, werden Sie im Fachhandel bei der „preference-line“ von AEG fündig.

Miele

Miele Herd
Abbildung 8: Zuverlässiger Miele Backofen

Der Name Miele steht bekanntermaßen für hochwertige und zuverlässige Küchengeräte. Die modern designten Herdsets werden regelmäßig mit renommierten Awards ausgezeichnet. Zahlreiche Geräte-Funktionen unterstützen den Chefkoch bei der Zubereitung von leckeren Gerichten und der anschließenden Reinigung. Touch-Sensor-Displays sorgen dabei für eine einfache und intuitive Bedienung. Ein Einbauherd-Set-Induktion von Miele gibt es selbstverständlich auch autark. Die Glaskeramik-Kochfelder überzeugen durch Schnelligkeit, Sicherheit und praktischen Funktionen wie z. B. variable Ankoch-Automatiken. Insgesamt stellt Miele Qualitäts-Geräte her, die überwiegend der gehobenen Preisklasse zuzuordnen sind.

Neff

Küchengeräte von Neff sind ebenso gefragt und beliebt. Die Firma steht für Innovation und hat schon einige Gerätefunktionen herausgebracht, die aus heutigen Küchen nicht mehr wegzudenken sind. Besonders hervorzuheben ist das „Easy-Clean-System“ zur Selbstreinigung. Dieses Verfahren ist besonders schnell, einfach und geräteschonend. Eine interessante Ausstattung, die es nur bei Neff gibt ist das „Slide & Hide System„. Die Backofentür wird dabei vollständig in ein Fach unterhalb des Ofens eingeschoben. Damit haben Sie einen perfekten Zugriff auf den Garraum. Ein Neff Einbauherd-Set-Induktion im charmanten Nostalgiedesign, lässt sich perfekt in eine mediterran oder klassisch eingerichtete Küche integrieren. Preislich starten Küchengeräte von Neff im unteren Mittelfeld. Nach einem anspruchsvollen und hochwertigen Einbauherd-Set-Induktion werden Sie im oberen Preissegment fündig.

Gorenje

Küchengeräte des slowenischen Herstellers Gorenje sind bei Sparfüchsen besonders beliebt. Die meisten Hausgeräte zur Marktabholung siedeln sich im unteren bis mittleren Preissegment an. Gorenje ist ein Trendsetter und Botschafter für mehr Spaß in der Küche. Ein Einbauherd-Set-Induktion von Gorenje ist dementsprechend einfallsreich und trendig gestaltet.

Fazit zum Einbauherd-Set-Induktion – Vergleich

Der technische Fortschritt schreitet auch in der Küche weiterhin fort. Ein modernes Einbauherd-Set-Induktion ist nicht nur ansprechend und hochwertig gestaltet, sondern auch mit zahlreichen technischen Raffinessen ausgestattet. Mit diesem Ratgeber konnten wir Ihnen bestimmt weiterhelfen, welche Funktionen und Ausstattungen Sie benötigen und welche für Sie überflüssig sind. Mit dem passenden Induktionsherd sind jedenfalls Spaß und Freude am Kochen garantiert vorprogrammiert!

Nachdem Sie diese Kaufberatung aufmerksam gelesen haben, wissen Sie genau Bescheid, worauf Sie bei einem guten Einbauherd-Set-Induktion achten müssen. Schauen Sie sich doch mal unsere Rubrik 5 Produkte im Vergleich an. Hier wartet vielleicht schon Ihr neuer Induktionsherd auf Sie.

Siemens EQ641EV03T
von Siemens
  • Optimale Backergebnisse auf bis zu 3 Backblechen dank innovativer Wärmeverteilung mit 3D-Heißluft Plus
  • 17 Leistungs-Stufen
  • Modern ausgestattet mit elektronischer Uhr inklusive Timer für ein perfektes Timing beim Kochen
KKT KOLBE SET80101IND2
KKT KOLBE SET80101IND2
von KKT KOLBE
Hinweis: Mit diesem Herd-Set zum Sonderpreis bekommen Sie zwei unabhängige Geräte - das bedeutet sie können flexibel beide Teile zusammen (Backofen und Induktionskochfeld) "klassisch" - als Herd mit Backofen unten und Kochfeld direkt darüber verwenden, oder die Geräte aufteilen (z. B. Backofen im Hochschrank und Kochfeld auf Insel).Backofenfunktionen: - Großflächengrill - Grill-Brat-S...